Krisenmanagement in Spielgeschäften

So wie in allen Unternehmen Krisen entstehen können, die mit einem effizienten Management behoben werden können, so kann dies auch in Casinos oder generell Spielstätten der Fall sein. Im Folgenden gehen wir daher näher auf die Faktoren und Gesichtspunkte ein, die für ein Krisenmanagement in Casinos notwendig sind. Dabei muss zuvor angemerkt werden, dass in den Ausführungen zwischen zwei verschiedenen Arten unterschieden wird. Zum einen werden Krisen behandelt, die einen Ablauf des Geschäftsbetriebes stören, etwa Überfälle oder Brände. Zum anderen sollen Krisen betrachtet werden, die mit dem Image von Spielstätten in Verbindung stehen. Später wird darüber hinaus auch noch auf Krisen bei Live-Casino eingegangen.

Krisen als Störfaktoren des Geschäftsbetriebes

Gerade in Casinos, die hoch frequentierte Gebäude darstellen, die mit viel Personal ausgestattet sind, kann es schnell zu Störfällen wie Feuer kommen. In einem solchen Fall ist es von größter Wichtigkeit, dass das Personal besonnen auf einen solchen Vorfall reagiert. Dies kann nur erreicht werden, wenn in vorhergehenden Schulungen die Mitarbeiter auf die Möglichkeit eines solchen Vorfalls vorbereitet werden. Dazu zählt etwa das richtige Verhalten im Brandfall wie die Nichtbenutzung von Aufzügen und die Kenntnis über zentrale Fluchtwege. Außerdem sollten Mitarbeiter einmal in ihrem Leben durch einen verrauchten Container gehen müssen, in dem von geübten Feuerwehrkräften ein Brand in einem Gebäude sehr realitätsnah simuliert werden kann.

Nur durch diese Maßnahmen kann gewährleistet werden, dass im Brandfall auch wirklich alle Angestellten das richtige Verhalten an den Tag legen. Dies ist in einem Casino um so wichtiger, als sich die Gäste durch zwei Faktoren auszeichnen. So sind sie zum einen oftmals alkoholisiert oder stehen auch unter dem Einfluss anderer Drogen. Dies reduziert ihre Fähigkeit, adäquat auf einen solchen Vorfall zu reagieren erheblich. Zum anderen sind Casinobesucher oft sehr risikobereit und daher nicht gewillt, sich der Situation anzupassen und auf das Personal zu hören.