Die Wirtschftsbranchen in Deutschland

Dass die Bundesrepublik Deutschland eine der erfolgreichsten Wirtschaftsnationen der Welt ist liegt vor allem an einigen zugstarken Branchen. Diese sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden. Im Zentrum der Betrachtung stehen dabei wichtige wirtschaftliche Kennzahlen der einzelnen Segmente. Dabei werden mit der Branche des Maschinenbaus, der chemischen Industrie und der Elektrotechnik.

Die Maschinenbaubranche

Der Maschinenbau befasst sich generell mit der Fertigung von Maschinen. Es werden also sogenannte Investitionsgüter gebaut, die später zur Produktion einfacherer Konsumgüter eingesetzt werden können. In der Anschaffung sind solche Maschinen oftmals extrem teuer und werden daher auch über viele Jahre hinweg genutzt. Die deutsche Maschinenbaubranche zählte derzeit mehr als 900.000 Beschäftigte im Inland und etwa 300.000 Personen, die im Ausland tätig sind. Durch sie wird jährlich ein Umsatz von ca. 130 Milliarden Euro erwirtschaftet. 60 Prozent dieser Summe sind das Resultat von Exporttätigkeiten. Die Beschäftigten arbeiten dabei in etwa 60.000 Unternehmen, von denen 95 Prozent nicht mehr als 500 Mitarbeiter haben.

Chemische Industrie

Auch im Bereich der chemischen Industrie gehört Deutschland zu den führenden Nationen der Welt. Hier sind vor allem große Unternehmen, die börsennotiert sind, vertreten. Zu diesen zählt etwa die Bayer AG oder die Beiersodrf AG. Bayer erwirtschaftet sein Geld dabei vor allem mit Saatgutprodukten und der Herstellung von Medikamenten wie Aspirin. Beiersdorf ist vor allem für seine hochwertigen Pflegeprodukte wie die Nivea Creme bekannt.

Die Elektrotechnik

Eine weitere profitable Branche ist die Elektrotechnik. Aus dieser ist vor allem das Unternehmen Siemens bekannt. Dabei handelt es sich um eins der traditionsreichsten Unternehmen Deutschlands, das seit 1847 besteht. Siemens produziert dabei mittlerweile die verschiedensten Geräte. So reicht die Produktpalette von Windkraftwerken über Züge bis hin zu einfachen Hausgeräten. Der Konzern ist dabei in 190 Ländern der Welt aktiv und zählt zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Er ist darüber hinaus bei seinen Mitarbeitern als Arbeitgeber sehr beliebt.